ENESDEITPTFR

Wer hat die Regeln der Hygiene erdacht?



Wer hat die Regeln der Hygiene erdacht?

Jetzt nennen als die Hygiene bestimmte Normen, die man für die Erhaltung der Gesundheit beachten muss. Die Dysenterie, die Leberentzündung, die Cholera, gelminty – die unvollständige Liste der Erkrankungen, die durch das schmutzige Wasser, die nicht gewaschenen Hände, die Früchte und das Gemüse, nestrischenyje die Nägel i.t.d übergeben werden. Interessant, und wer hat die ersten Regeln der Hygiene erdacht?
erzählen die Mythen Altertümlichen Griechenlands vom sagenhaften Gott der Heilung und der Gesundheit Asklepii. Eine bestimmte Zeit Asklepija bildete der weise Zentaur Chiron aus, aber mit der Zeit hat der Schüler des Lehrers um vieles übertroffen. Zum Beispiel, Asklepi hat gelernt, das Medikament aus des Schlangengiftes vorzubereiten. Bis jetzt ist die weise Schlange, obwiwschaja die Schale mit dem Medikament, ein Symbol der Medizin.
bei Asklepija war es zwei schöne Töchter – das Allheilmittel und Gigijeja. Sie halfen dem Vater, die Patientinnen zu behandeln, machten die Überbindungen, sammelten die Gräser. Von hier aus ist der Ausdruck "das Allheilmittel von allen Krankheiten" (das heißt das universelle Medikament) und das Wort "die Hygiene", das bedeutet "die Regeln der Erhaltung der Gesundheit" eben entstanden.
das Reinigen der Zähne nicht weniger zwei einmal pro Tag, ist der regelmäßige Besuch des Zahnarztes auch die Hygiene, und, übrigens nicht weniger wichtig, als die reinen Hände und die Person!