ENESDEITPTFR

Wie es richtig ist, die Überbindung zu machen?



Wie es richtig ist, die Überbindung zu machen?

Die Überbindung ist eine Binde, die auf das kranke Grundstück des Körpers aufgelegt wird, nach seiner entsprechenden Heilbearbeitung. Meistens wird die Überbindung bei den Verwundungen, den Brandwunden, die Geschwüre, die Verstöße der Unversehrtheit der äusserlichen Decken.
besteht die Behandlung aus der Reinigung der Wunde und ihres Kreises (die Entfernung der Verschmutzungen, sbriwanije das Haar u.a.m.), der Anwendung der Heilveranstaltungen (die Salbe, die Tupfer u.a.m.) Und des Auferlegens der sterilen Binde. Letzt wird und bei anderen Erkrankungen verwendet, wo es erforderlich ist, auf einen bestimmten Körperteil zu drücken oder, sie in einer bestimmten Lage (zum Beispiel, bei den Brüchen zu festigen). Bei allen Beschädigungen soll die Überbindung möglich bald und unter Beachtung der strengsten Sauberkeit werden.
dort, wo die Gefahr der Beschädigungen groß ist, in der unmittelbaren Nähe entstehen die sogenannten Punkte der Erstversorgung (auf den Unternehmen) und führend perewjasotschnyje die Punkte (in den Truppen).
Für dieses Ziel dienen auch die individuellen Pakete, mit denen zur Militärzeit aller Militärangehörigen versorgen. Unbedingt darf man nicht für die Überbindung solche Mittel, wie das Spinngewebe, die Klette und ähnliches anwenden.
für die Überbindung verwenden die Materialien, die bei der chirurgischen Behandlung angewendet werden. Der Charakter des Verbandmaterials soll den Zielen entsprechen, die von der Überbindung verfolgt werden. Bei der Überbindung der Wunden soll das Material weich sein, leicht, und gut sterilisiert werden, abgetrennt die Wunden aufsaugen. Am meisten herankommend: der Mull, obesschirennaja die Watte, das reine baumwollene alte Lumpen. Für die drückenden und fixierenden Binden dienen durchtränkt von der Stärke oder dem Gips der Mull, die Gummibinden u.ä.